Abgeschlossene Projekte

Projekttitel

Relevanz von Messverfahren zur Erfassung der mathematischen Basiskompetenz im Rahmen der Pflegeausbildung

Finanzierung

Eigenmittel

Projektleitung

Dr. Thomas Knappich

Mitarbeiter

Reinhard Bretz, Dipl.-Pflegepädagoge (FH)

Projektbeschreibung

Das IfaP-Nordbaden möchte mit der breit angelegten Studie “Relevanz von Messverfahren zur Erfassung der mathematischen Basiskompetenz im Rahmen der Pflegeausbildung” herausfinden, welche Rolle solche Messverfahren während der Pflegeausbildung unter anderem in Bezug auf die individuelle Förderung der Auszubildenden einnehmen.

Experten sind sich einig, dass unter anderem die Fähigkeit des Rechnens eine Grundlage für die Herausbildung beruflicher Handlungskompetenz in der Pflege ist und ihre Förderung integraler Bestandteil des berufsschulischen Bildungsauftrags sein muss. In Bezug auf einen handlungsorientierten Unterricht in der Pflegeausbildung und in der Pflegepraxis ist es von großer Bedeutung, dass die Auszubildenden nicht nur Lesen, sondern auch Rechnen können. Beispiele dafür gibt es genug. In der Praxis gibt es immer wieder Situationen, in denen etwas berechnet werden muss (Zubereitung von Medikamenten, Tropfenanzahl bzw. Tropfgeschwindigkeit einer Infusionslösung).

Die Datenerhebung erfolgt über eine Online-Befragung

Berichte und Veröffentlichungen

siehe www.ifap-nordbaden.de/downloads -> Veröffentlichungen